Rio, Berlin, London, Peking, Paris, Dubai

So feierte die Welt Silvester 2014

So feiert die Welt Silvester
1 von 106
Stralsund
So feiert die Welt Silvester
2 von 106
Sydney
So feiert die Welt Silvester
3 von 106
Manila
So feiert die Welt Silvester
4 von 106
In Sydney, der Metropole AUSTRALIENS, waren um Mitternacht (14.00 Uhr MEZ) mehr als eine Million Menschen live dabei, als das Riesenfeuerwerk vor der malerischen Kulisse an Oper und Hafenbecken gezündet wurde.
So feiert die Welt Silvester
5 von 106
In Sydney, der Metropole AUSTRALIENS, waren um Mitternacht (14.00 Uhr MEZ) mehr als eine Million Menschen live dabei, als das Riesenfeuerwerk vor der malerischen Kulisse an Oper und Hafenbecken gezündet wurde.
So feiert die Welt Silvester
6 von 106
In Sydney, der Metropole AUSTRALIENS, waren um Mitternacht (14.00 Uhr MEZ) mehr als eine Million Menschen live dabei, als das Riesenfeuerwerk vor der malerischen Kulisse an Oper und Hafenbecken gezündet wurde.
So feiert die Welt Silvester
7 von 106
Sydney
So feiert die Welt Silvester
8 von 106
In Sydney, der Metropole AUSTRALIENS, waren um Mitternacht (14.00 Uhr MEZ) mehr als eine Million Menschen live dabei, als das Riesenfeuerwerk vor der malerischen Kulisse an Oper und Hafenbecken gezündet wurde.
So feiert die Welt Silvester
9 von 106
In Sydney, der Metropole AUSTRALIENS, waren um Mitternacht (14.00 Uhr MEZ) mehr als eine Million Menschen live dabei, als das Riesenfeuerwerk vor der malerischen Kulisse an Oper und Hafenbecken gezündet wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Wiener Opernball: Aktivistin sorgt bei Kurz-Gala für Eklat 
Beim 62. Wiener Opernball tummelten sich mal wieder zahlreiche Prominente aus Politik und Gesellschaft, darunter …
Wiener Opernball: Aktivistin sorgt bei Kurz-Gala für Eklat 
Starkes Erdbeben an der Ostküste Taiwans: Mindestens sechs Tote und über 200 Verletzte
Es sind Bilder der Verwüstung. Mehrere Gebäude sind komplett eingestürzt, Straßen und Häuser wurden beschädigt. …
Starkes Erdbeben an der Ostküste Taiwans: Mindestens sechs Tote und über 200 Verletzte