Fellwechsel im Herbst: Hunde und Katzen täglich bürsten

+
Massage inklusive: Viele Tiere genießen es, wenn sie während des Fellwechsels gebürstet werden. Foto: Kai Remmers

Stuttgart (dpa/tmn) - Die Haare kleben auf der Couch oder ballen sich im Flur: Im Herbst steht bei vielen Tieren der Fellwechsel an. Dann sollten die Tiere jeden Tag gebürstet werden.

Etwa sechs bis acht Wochen dauert der Fellwechsel bei Hunden und Katzen. Die Tiere verlieren oft büschelweise Haare. Um den Fellwechsel zu unterstützten, bürsten Halter ihr Tier am besten jeden Tag mit einem speziellen Kamm oder einer Bürste, empfiehlt die Tierrechtsorganisation Peta. Diese sollten abgerundete Zinken und Borsten haben.

Gebürstet wird am besten in Wuchsrichtung der Haare - vom Kopf abwärts in Richtung des Körpers und der Beine. Bei besonders dichtem Fell kann das Deckhaar angehoben werden. Dann kämmen Halter zunächst die Unterwolle und erst danach das gesamte Fell samt Deckhaar durch.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.