Feny, Sipa und Mäxchen wünschen sich eine neue Familie

Das Kasseler Tierheim Wau-Mau-Insel ist vorübergehend das Zuhause von zahlreichen Hunden, Katzen und Kleintieren. Damit die gestrandeten Tiere bald bei einer neuen Familie einziehen können, stellen wir jede Woche einige der Tierheim-Bewohner vor.

Katze Feny

Eine von ihnen ist Feny. Die ein Jahr alte europäische Kurzhaar-Katze wurde im Oktober als Fundtier mit einer Augenverletzung in das Tierheim gebracht. Ihr linkes Auge war nicht mehr zu retten, auf dem rechten kann sie vermutlich noch schemenhaft sehen. Damit istFeny eine von insgesamt drei sehbehinderten Katzen in der Wau-Mau-Insel. Neben ihr warten auch eine Perser-Katze und ein kleiner Kater mit Sehproblemen auf neue Besitzer. Feny ist trotz ihrer Behinderung erstaunlich agil. Sie ist verspielt und unglaublich quirlig. In ihrer neuen Familie sollten Kinder bereits im Teenager-Alter sein, da sie in ihrer Spielleidenschaft hin und wieder ein wenig ungestüm ist. 

Kaninchen Sipa

Das kann Sipa nicht von sich behaupten. Das weibliche Zwergkaninchen ist ein absolutes Traumhäschen: sehr zutraulich und neugierig - was ihr nicht immer Freunde eingebracht hat. Sipa ist im Tierheim, weil ihr Kaninchen-Gefährte sie gemobbt hat. Daher wünscht sie sich in ihrem neuen Zuhause einen kastrierten Zwergkaninchen-Bock zum Gefährten, der genauso lieb ist wie sie. Die Kaninchen-Dame feiert im Dezember ihren zweiten Geburtstag und wartet schon seit Ende August im Tierheim auf neue Besitzer.

Hund Mäxchen

So lange wohnt Hund Mäxchen noch nicht in der Wau-Mau-Insel, trotzdem benötigt er dringend ein neues Zuhause. Der Mischling ist  stolze 15 Jahre alt. Er kam Ende Oktober ins Tierheim, weil sich sein Frauchen, eine sehr alte Dame, nicht mehr um ihn kümmern konnte. Trotz seines Alters ist Mäxchen noch sehr fit. Er geht gern spazierenund verträgt sich gut mit Artgenossen und Kindern. Außerdem fährt er gern Auto und kann auch mal allein bleiben. Der kastrierte Rüde wünscht sich eine neue Familie in der er regelmäßige Fürsorge und Aufmerksamkeit bekommt - und natürlich ein kuscheliges Körbchen. (ale)

Kontakt: Tierheim Wau-Mau-Insel, Schenkebier Stanne 20, 34128 Kassel, Tel. 05 61/8 61 56 80, E-Mail: tierheim@wau-mau-insel.de und Internet www.wau-mau-insel.de

Besuchszeit: Dienstag, 14 bis 17 Uhr, Mittwoch, 14 bis 18.30 Uhr, Donnerstag bis Samstag, 14 bis 17 Uhr.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.