Ferienbeginn: Auf diesen Autobahnen wird es eng 

München - Am kommenden Wochenende müssen Autofahrer erneut mit Engpässen auf Deutschlands Straßen rechnen. Auf diesen Autobahnen wird es besonders eng. 

Hier gehts zum aktuellen Ferienkalender!

Da in fünf weiteren Bundesländern die Schulferien beginnen, herrscht dem ADAC zufolge besonders am Freitagnachmittag und Samstag Staugefahr auf zahlreichen Bundesautobahnen. Nach Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland starten diese Woche in Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein die Sommerferien. Nach der Stauprognose des Automobilclubs wird es besonders um Berlin, Hamburg und München Engpässe auf dem Weg in den Sommerurlaub geben. Betroffen seien die Autobahnen A9 von Berlin über Nürnberg nach München, der Berliner Ring (A10) sowie die A24 von Berlin nach Hamburg.

Kfz-Kennzeichen: Die lustigsten Abkürzungen

Kfz-Kennzeichen: Die lustigsten Abkürzungen

Um die Hansestadt herum werde die A1/A7 im gesamten Großraum sowie die A7 zwischen Hamburg und Flensburg und auch zwischen Hamburg, Hannover, Würzburg und Füssen stark befahren sein. Gleiches gilt für die A1 von Köln über Dortmund und Bremen nach Lübeck. In Richtung Süden werden die A8 von Stuttgart über München nach Salzburg sowie die A93 zwischen dem Inntaldreieck und Kufstein voll. Nachdem auch in Belgien, den Niederlanden, Frankreich, Tschechien, der Schweiz sowie drei österreichischen Bundesländern die Schulferien starten, werden auf den Straßen der Nachbarländer auch die Einheimischen unterwegs sein.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.