Ein Fest für die Haare: Welche Frisuren in diesem Jahr angesagt sind

Das schönste Fest des Jahres verdient ein besonderes Outfit, das mit der passenden Frisur erst so richtig weihnachtstauglich wird. Wer sich in diesem Jahr besonders schick machen möchte, sollte aktuelle Frisurentrends aufgreifen.

Etwa die nach wie vor angesagten weichen Wellen, die optimal zu Frauen mit feinem Teint und zarten Gesichtszügen vom Typ "Schneewittchen" passen. Natürlich darf es auch glitzern: Girlie-Typen punkten mit verspielten Accessoires - etwa mit Haarreifen oder mädchenhaften Spangen. Schleifen und Federn sehen ebenfalls bezaubernd aus. Generell gilt aber: Man sollte es nicht übertreiben und dem Lametta am Weihnachtsbaum Konkurrenz machen.

So kommt Volumen ins Haar

Wer seine Frisur etwas länger oder voluminöser tragen möchte, kann zu künstlichen Haarteilen greifen. Sie sorgen für die Fülle, die Hochsteckfrisuren benötigen, um gut auszusehen. Apropos Fülle: Die lässt sich auch auf natürlichem Wege erreichen. Etwa mit einer Haarstärkungskur aus den Samen des Bockshornklees. Je gesünder die Haare sind, desto leichter und schneller lassen sie sich stylen.

Immer dem eigenen Typ treu bleiben

Wer gerade an den Festtagen zur Abwechslung etwas ganz anderes ausprobieren möchte, sollte bei aller Experimentierfreude immer daran denken, dem eigenen Typ treu zu bleiben. Mutige, asymmetrische Schnitte liegen zwar im Trend, sie passen allerdings nicht zu jeder Frau. Das gilt auch für die aktuellen Farblinien: Das angesagte Rot ist eine gute Farbe - vorausgesetzt, sie harmoniert mit dem Hauttyp ihrer Trägerin.

Auch der Trend zu blonden Strähnchen sieht bei Hochsteckfrisuren am Weihnachtsabend nur dann vorteilhaft aus, wenn es zum Typ passt. Wer eher dunkle Haut und einen dunklen Teint hat, sollte auch bei der Weihnachtsfrisur lieber zu dunklen Farbnuancen wie Kaffee, Schwarz, Mocca oder Kirsche greifen. (djd)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.