Feuchtigkeitsdepots auffüllen: Pflege für reife Haut

+
Pflegeprodukte für reife Haut müssen besonders reichhaltig sein. Denn sie kann den Feuchtigkeitshaushalt schlechter selbst regulieren. Foto: Kai Remmers

Reife Haut hat andere Ansprüche als junge Haut. Denn sie verliert schneller an Feuchtigkeit. Reichhaltige Cremes helfen, den Verlust auszugleichen und fördern die Zelltätigkeit. Auch bei der Reinigung ist auf geeignete Kosmetik zu achten.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Etwa ab dem 30. Lebensjahr vermindern sich die Produktion von Hautfett, das Feuchthaltevermögen und die Fähigkeit, Feuchtigkeit zu speichern. Deshalb braucht die Haut dann andere Pflegeprodukte, erklärt Birgit Huber vom Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel.

Diese Produkte müssen dafür sorgen, dass die Haut weniger austrocknet und gleichzeitig mit Fett und Feuchtigkeit versorgt wird.

Bei der Reinigung der Haut sollte man solche Produkte wählen, die nicht zu stark entfetten und die natürlichen Feuchthaltefaktoren nicht völlig entfernen. Spezielle Reinigungslotionen und -milche entfernen Staub, Schweiß und Make-up, ohne auszutrocknen.

Auch die Pflegecremes, die nach der Reinigung aufgetragen werden, müssen entsprechend reichhaltig sein. Tagescremes für reife Haut füllen die hauteigenen Feuchtigkeitsdepots wieder auf und stimulieren die Zelltätigkeit, erklärt Huber. Nachtcremes unterstützen die reife Haut dagegen, sich zu erholen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.