1. Startseite
  2. Welt

Feuer auf Atom-U-Boot gelöscht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Auf dem U-Boot in einer Werft ist ein Feuer ausgebrochen. © ap

Kittery - Aufatmen an der US-Ostküste: Das Feuer auf einem amerikanischen Atom-U-Boot ist gelöscht. Der Reaktor sei nicht betroffen gewesen. Er sei sicher und stabil.

Bei einem Feuer an Bord eines Atom-U-Boots in einer Werft im US-Staat Maine sind laut Konteradmiral Richard Breckenridge sieben Menschen leicht verletzt worden, darunter fünf Feuerwehrleute.

Ein Sprecher der Werft sagte, das Feuer sei im vorderen Teil des U-Boots ausgebrochen. Der Reaktor des U-Boots sei zum Zeitpunkt des Brands am Mittwoch (Ortszeit) nicht in Betrieb gewesen und von dem Feuer auch nicht betroffen. Die Brandursache war zunächst unklar. Über dem U-Boot war schwarzer Rauch zu sehen.

Die „USS Miami SSN 755“ befand sich zu Wartungszwecken auf der Werft auf einer Insel in Kittery nahe der Stadt Portsmouth im US-Staat New Hampshire. Die Gegend ist bei Touristen beliebt.

dapd

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion