Feuer-Drama: Kinder sterben bei Hausbrand

Brisbane - Das jüngste Opfer war drei Jahre alt: Bei einem Hausbrand in Australien sind mehrere Kinder ums Leben gekommen. Die Feuerwehrleute berichteten vom schlimmsten  Brand, den sie je gesehen hätten.

Ein Hausbrand in einem Vorort der Stadt Brisbane hat vermutlich acht Kindern das Leben gekostet. Die Polizei befürchtet in dem ausgebrannten Haus insgesamt elf Tote. Das jüngste Opfer sei drei Jahre alt gewesen, sagte die Ministerpräsidentin des Bundesstaates Queensland, Anna Bligh. Zwei Familienväter hätten sich retten können und danach miterlebt, wie ihre Frauen und Kinder in den Flammen starben, berichteten australische Medien am Mittwoch.

Ein Mann, der bei dem Brand seine Frau und fünf Kinder verlor, erzählte laut Medienberichten den Nachbarn, er habe ein Fenster eingeschlagen und Matratzen auf den Boden geworfen, bevor er aus dem Fenster sprang. “Er rief seiner Familie zu, sie sollten herkommen und sprang aus dem Fenster. Dann wartete er, aber ich glaube, sie sind alle mit den anderen (Bewohnern) in ein Zimmer gelaufen, und sie starben alle dort“, erzählte ein Nachbar der Nachrichtenagentur AAP.

In dem alten Haus hätten sich mindestens 14 Menschen aufgehalten, als das Feuer am späten Dienstagabend (Ortszeit) ausbrach, hieß es. “Die Toten sind über das ganze Haus verteilt, das macht die Bergung so schwierig“, sagte Brisbanes Polizeichef Noel Powers dem australischen Fernsehsender ABC. Schockierte Feuerwehrleute beschrieben das Feuer als den schlimmsten Brand, den sie jemals gesehen hatten. Das Gebäude sei derzeit nicht stabil genug, um die Toten zu bergen, sagte Bligh.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.