Feuer vernichtet viele Hektar Wald auf Mallorca

+
Flammen lodern in einem Waldstück in der Nähe der Ortschaft Costa d'en Blanes bei Calvià

Palma de Mallorca - Nach fast 24 Stunden haben die Löschmannschaften auf der spanischen Ferieninsel Mallorca den Waldbrand unter Kontrolle. Bislang vernichteten die Flammen etwa 16 Hektar Wald.

Nach fast 24-stündigem Kampf gegen die Flammen haben die Löschmannschaften auf der spanischen Ferieninsel Mallorca einen Waldbrand unter Kontrolle gebracht. Wie die Behörden am Donnerstag mitteilten, vernichtete das Feuer in der Nähe der Ortschaft Costa d'en Blanes bei Calvià ein Waldgebiet von gut 16 Hektar. In einer ersten Schätzung war man von einer fast doppelt so großen Fläche ausgegangen.

Wohngebiete mussten nicht geräumt werden. Urlauber und Anwohner waren nicht in Gefahr. Der Brand war am Mittwochabend aus zunächst unbekannter Ursache an zwei verschiedenen Stellen westlich der Inselhauptstadt Palma ausgebrochen. Neben der Feuerwehr war auch eine Sondereinheit des Militärs an den Löscharbeiten beteiligt.

Nach Angaben des Umweltministers der Balearen, Biel Company, erlebt die Inselgruppe in diesem Sommer eine “fatale Häufung von Waldbränden“. Bisher seien auf den Balearen weit mehr Waldflächen niedergebrannt als in den vergangenen Jahren.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.