Ursache unklar

Feuerwehr betreut kleinen Hund nach Unfall - Golf landet auf Seite

Blaulicht
+
Der kleine Hund, der sich in dem verunfallten VW Golf befand, kam noch einmal mit dem Schrecken davon. Von den Einsatzkräften der Feuerwehr wurde er liebevoll betreut. (Symbolbild)

Ein 28-jähriger Mann aus Steinau (Main-Kinzig-Kreis) wurde am Dienstag bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Sein kleiner Hund kam mit dem Schrecken davon.

Gründau/Steinau - Wie die Feuerwehr Langenselbold (Main-Kinzig-Kreis*) mitteilt, wurde sie am Dienstag um 15.18 Uhr informiert, dass auf der Kreisstraße zwischen Langenselbold und Gründau-Rothenbergen ein Auto brenne. Das war nicht der Fall, aber nach einem Verkehrsunfall lag ein Auto auf der Seite. Was mit dem Fahrer passierte, berichtet fuldaerzeitung.de*.

Ein kleiner Hund, der sich unverletzt im Fahrzeug befand, wurde von den Feuerwehrleuten betreut, bis Angehörige des Verletzten eintrafen. Der VW wurde wieder auf die Räder gestellt und abgeschleppt. Die Unfallursache ist noch unklar. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.