Feuerwehr eilt zu Brand in Feuerwache

+
Eines der beiden Feuerwehrfahrzeuge der ausgebrannten Wache in Neuenwalde bei Cuxhaven vor der Fahrzeughalle. Foto: Ingo Wagner

Es brennt bei der Feuerwehr - selbst löschen können die Einsatzkräfte die Flammen nicht. Ausgerechnet ihr Gerätehaus mit der Ausrüstung ist betroffen. Kollegen aus Nachbarorten kommen zur Hilfe.

Geestland (dpa) - Ein Brand im Feuerwehrgerätehaus hat die Feuerwehr im Kreis Cuxhaven alarmiert. 120 Einsatzkräfte kämpften in Geestland gegen die Flammen.

Die betroffenen Kollegen im Stadtteil Neuenwalde mussten dabei zusehen: Ihre Ausrüstung befand sich neben zwei Löschfahrzeugen in dem Gerätehaus. Das Feuer zerstörte Wagen und Ausrüstung komplett. Die Polizei sucht jetzt nach der Ursache für den Brand. Die Schadenshöhe war zunächst unklar.

Das Feuer war gegen 2.30 Uhr im Gerätehaus ausgebrochen, das sich in einem Gebäude mit der Wache befindet. Acht Feuerwehren aus umliegenden Orten rückten an. Nach etwa zwei Stunden hatten sie die Flammen gelöscht. Die Brandermittler der Polizei sollten im Laufe des Tages das Gelände untersuchen. "Die Kollegen konnten den Brandort bisher nicht betreten, weil es noch zu heiß war", sagte Polizeisprecher Carsten Bode.

Die Feuerwehr muss nun neue Fahrzeuge und Ausrüstung anschaffen. Ob die Wache selbst gerettet werden kann oder neu gebaut werden muss, stand am Mittag noch nicht fest.

Polizei-Pressemitteilung

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.