Fingerspitzen zum Boden: Beweglichkeits-Test für Senioren

+
Ihre Beweglichkeit können Senioren selbst testen - mit einer kleinen Übung. Foto: Jochen Lübke

Beweglichkeit im Alter ist ein hohes Gut, das es zu erhalten gilt. Wie Senioren ihre eigene Beweglichkeit testen und darauf reagieren können, verrät eine Fachzeitschrift.

Baierbrunn (dpa/tmn) - Kraft, Ausdauer, Gleichgewicht - in diesen Bereichen trainieren viele ihre Fitness. Aber auch die Beweglichkeit spielt eine wichtige Rolle. Mit einem einfachen Test können Senioren diese laut der Homepage der Zeitschrift "Senioren Ratgeber" selbst überprüfen.

Dazu ziehen sie am Türrahmen vom Boden ausgehend alle 5 Zentimeter einen kleinen Bleistiftstrich - bis zu einer Höhe von 25 Zentimetern. Dann mit geschlossenen, gestreckten Beinen neben die Markierung stellen, so weit wie möglich vorbeugen und den Abstand zwischen Boden und Fingerspitzen ablesen.

Bleiben 16 oder mehr Zentimeter Luft, sollten sie nachlegen und regelmäßig sanfte Ganzkörpergymnastik machen. Ein Abstand von 5 bis 15 Zentimetern spricht schon für eine ganz gute Beweglichkeit. Noch besser wird man laut "Senioren Ratgeber" etwa mit Tai Chi oder Qigong. Wer mit den Fingern den Boden berührt, sollte vor allem auf Abwechslung im Training achten - an Beweglichkeit mangelt es nicht.

Bericht Senioren Ratgeber

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.