Fische nicht sofort in neues Aquarium setzen

+
Guppys eignen sich besonders gut für Aquarium-Anfänger. Bis sie ins Becken dürfen, sollten aber drei Wochen vergehen. Erst dann hat das Wasser eine fisch-freundliche Qualität. Foto: Sebastian Kahnert

Wiesbaden (dpa/tmn) - Wer sich ein neues Aquarium kauft, möchte es so schnell wie möglich mit Fischen befüllen. Um den Tieren einen artgerechten Lebensraum zu bieten, müssen sich Halter aber gedulden.

Ein neues Aquariumbecken sollte für die ersten drei Wochen nur mit Wasser, Pflanzen und Filter ausgestattet werden - Tiere müssen warten. Denn so stabilisieren sich die Wasserwerte und im Filter bilden sich genügend Bakterien, die Schadstoffe in weniger giftige Stoffe umwandeln. Darauf weist der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe (ZZF) hin.

Werden die Fische schließlich ins Becken eingesetzt, füllen Halter besser kein Transportwasser ins Aquarium. Denn die Tiere schütten beim Transport Stresshormone aus und produzieren Schadstoffe wie Kot und Urin.

Grundsätzlich sollten spätestens nach ein bis zwei Wochen 20 bis 50 Prozent des Wassers ausgetauscht werden. Für Anfänger eignen sich besonders gut Guppys, Platys, Schwertträger und Mollys.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.