Flinke Finger

85-jährige Juwelendiebin schlägt wieder zu

+
Doris Payne kann auch mit 85 ihre flinken Finger nicht bei sich lassen.

Atlanta - Sie ist seit Jahrzehnten weltweit berüchtigt, es gibt sogar einen Film über sie. Jetzt hat eine Juwelendiebin aus den USA erneut zugeschlagen - und das mit 85 Jahren.

Doris Payne werde vorgeworfen, in einem Luxuskaufhaus in Atlanta Ohrringe des Designers Christian Dior im Wert von 690 Dollar (625 Euro) gestohlen zu haben, berichtete die örtliche Webseite AJC.com am Dienstag (Ortszeit). Es wäre nicht das erste Mal: Seit über 60 Jahren ist Payne für ihre flinken Finger berühmt-berüchtigt. Nicht nur in den USA, sondern auch in Europa ließ sie bereits Schmuck und Edelsteine mitgehen und saß dafür bereits mehrfach in Haft.

Derzeit werde Payne in einem Gefängnis im Bundesstaat Georgia festgehalten, hieß es weiter. Sie werde aber auch in North Carolina gesucht, wo sie einen Verlobungsring im Wert von 32.000 Dollar geklaut haben soll.

Im Jahr 2013 war in den USA der Dokumentarfilm "The Life and Crimes of Doris Payne" (Das Leben und die Verbrechen von Doris Payne) herausgekommen, der die Lebensgeschichte der Diebin erzählt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.