Drama in Eschweiler

Flüchtlingskind (3) bei Feier von Blumenkübel erschlagen

Eschweiler - Tragisches Unglück bei einem Willkommensfest für Flüchtlinge am Blausteinsee in Eschweiler. Ein umstürzender Blumenkübel verletzte ein Kind tödlich.

Das Flüchtlingskind aus dem Irak hatte sich laut "Aachener Zeitung" bei dem Willkommensfest in Eschweiler (Nordrhein-Westfalen) auf ein zwischen zwei mobilen Blumenkübeln gespanntes Seil gesetzt. Dabei sei mindestens einer der Kübel umgefallen und habe das Kind schwer am Kopf verletzt.

Das Kind kam sofort in eine Klinik, erlag aber dort den schweren Verletzungen. Die Eltern und Organisatoren des Festes standen unter Schock. Psychologen kümmerten sich um sie. Zu dem Fest hatte eine private Initiative am Mittwochnachmittag geladen.

mb

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.