Flughafen-Kontrolle: Frau (95) muss Windel ausziehen

Washington - Kontroll-Wahnsinn auf einem US-Flughafen: Eine 95-jährige Frau hat beim Sicherheitscheck ihre Windel ausziehen müssen. Die Kontolleure wurden für die Aktion ausdrücklich gelobt.

Wachleute hätten ihre schwer kranke Mutter dazu gezwungen, sagte die Tochter der Greisin dem Fernsehsender CNN am Sonntag (Ortszeit). Den Angaben zufolge baten sie die alte Dame bei der Kontrolle im Northwest Florida Regional Airport in einen verglasten Raum, um sie abzutasten. Sie hätten dann “etwas Verdächtiges“ auf dem Bein ihrer Mutter gespürt und sie zur weiteren Überprüfung in ihrem Rollstuhl in einen separaten Raum geschoben.

Nach kurzer Zeit, sagte die Tochter weiter, habe ein Beamter sie wissen lassen, dass die Unterwäsche ihrer Mutter nass sei und man sie nicht gründlich untersuchen könne. Sie habe dann mit ihrer Mutter eine Toilette aufsuchen müssen, um ihr die Windel auszuziehen.

Köperscanner: Die zehn wichtigsten Infos

Körperscanner: Die wichtigsten Infos

Der Vorfall ereignete sich den Angaben zufolge am 18. Juni. Die beiden Frauen waren demnach auf dem Weg nach Michigan, wo die 95-Jährige zu Verwandten ziehen wollte. Sie leide an Krebs und “ging zurück nach Michigan, um zu sterben“, sagte die Tochter. Ihre Mutter habe es trotz allem noch rechtzeitig ins Flugzeug geschafft. Sie selbst habe aber ebenfalls noch durch die Kontrolle gemusst und deshalb die Maschine verpasst. Die US-Behörde für Transportsicherheit (TSA) verteidigte das Verhalten ihrer Mitarbeiter. “Wir haben die Umstände dieser Untersuchung überprüft und festgestellt, dass unsere Beamten professionell und ordnungsgemäß vorgegangen sind“, zitierte CNN eine TSA-Mitteilung.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.