Flugzeugabsturz in Hessen: Mehrere Tote

+
Ein Feuerwehrmann vor dem Cessna-Wrack: Beim Absturz eines Kleinflugzeugs in der Nähe des Flugplatzes Egelsbach in Südhessen sind am Donnerstagabend mindestens drei Menschen ums Leben gekommen.

Egelsbach - Kurz vor der Landung auf einem Flugplatz in Hessen stürzt ein Kleinflugzeug in einen Wald und brennt aus. Bis zu sechs Menschen sind dabei vermutlich gestorben.

Mitten in einem Wald bei Egelsbach im Rhein-Main-Gebiet liegt ein großer Metallklumpen, der einmal ein Flugzeug war. Pilotenkanzel und Tragflächen sind nicht mehr als solche erkennbar, auf dem Wrack liegt viel Löschschaum. Der beißende Geruch von Kerosin hängt in der Luft. Mindestens drei Menschen sterben, als ein Kleinflugzeug vom Typ Cessna am Donnerstagabend beim Landeanflug auf den Flugplatz Egelsbach abstürzt. Die Polizei befürchtet, dass bis zu sechs Menschen an Bord waren. Überlebt hat wohl keiner von ihnen.

Die Rettungskräfte leuchten die Unfallstelle hell aus und sorgen damit gleichzeitig für eine gespenstische Atmosphäre. Nur wenige Flugzeugteile liegen nahe des Wracks über den Boden verteilt. Das Flugzeug war nach ersten Erkenntnissen im österreichischen Linz gestartet, als es beim Anflug auf Egelsbach plötzlich vom Radar verschwindet. Das Kleinflugzeug mit zwölf Sitzen streift offenbar Baumwipfel, kracht auf den Boden und fängt sofort Feuer.

Flugzeugabsturz in Hessen: Mehrere Tote

Flugzeugabsturz in Hessen: Mehrere Tote

Die Helfer rücken mit einem Großaufgebot aus, als gegen 19 Uhr der Notruf kommt. Überall blinken Blaulichter an der Unglücksstelle. Die Feuerwehrleute haben den Brand nach dem Absturz zwar recht rasch gelöscht, das Feuer droht aber wegen des Flugbenzins hier und da wieder aufzuflammen. Die Polizei beginnt an den ungefährlicheren Stellen mit der Suche nach weiteren Leichen und Spuren.

Nur wenige Meter von der Unglücksstelle entfernt ist im Dezember 2009 schon einmal eine kleine Maschine mit Geschäftsleuten an Bord abgestürzt - drei Menschen starben. Ursache war vermutlich ein Pilotenfehler. Auch damals war es neblig. Zur Landebahn in Egelsbach sind es nur noch wenige Kilometer - der Flugplatz setzt vor allem auf das Geschäft mit Businessflügen in Kleinflugzeugen und Hubschraubern.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.