Schock-Bilder aus den USA

Flugzeug stürzt in dieses Haus - Tote

+
Das Flugzeug steckt frontal in einem der Wohnhäuser von South Bend im Bundesstaat Indiana fest.

South Bend - Im US-Bundesstaat Indiana hat ein Flugzeug-Unglück mehrere Häuser zerstört und laut Medienberichten zwei Menschenleben gefordert. Der Flieger war in eine Wohnsiedlung gestürzt.

Ein Kleinflugzeug ist im US-Bundesstaat Indiana in eine Häuserreihe gestürzt und hat Medienberichten zufolge mindestens zwei Menschen an Bord der Maschine in den Tod gerissen. Zwei weitere Insassen sowie ein Anwohner seien teils schwer verletzt worden, zitierten lokale Medien die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA am Montag.

Erste Bilder von der Unfallstelle

Absturz über US-Wohnsiedlung

Bei dem Unglück in der Stadt South Bend seien am Sonntag mindestens zwei Häuser zerstört worden. An Bord des Fliegers seien laut CNN insgesamt vier Menschen gewesen. Beim Landeanflug habe der Pilot wegen technischer Probleme Notrufe aus dem Cockpit gesendet, kurze Zeit später sei der Flieger unweit des Regionalflughafens von South Bend in die Wohnsiedlung gestürzt.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.