Durchsichtiger Kopf

Forscher filmen unheimlichen Gespensterfisch

Ein Glaskopffisch in 700 Meter Tiefe des Pazifischen Ozeans.
+
Forschern ist es gelungen, den bizarren Glaskopffisch vor die Linse zu bekommen

Amerikanische Forscher haben 700 Meter unter dem Meeresspiegel einen Fisch gefilmt, in dessen Kopf man hineinsehen kann. Er gehört zur seltenen Gattung der Gespensterfische.

Monterey - Wissenschaftler des Forschungsinstituts Monterey Bay Aquarium Research (MBARI) haben es geschafft, in gut 600 bis 700 Meter Tiefe im Pazifischen Ozean vor der Küste Kaliforniens einen sogenannten Glaskopffisch aus der Gattung der Gespensterfische zu filmen.
Ein Video zeigt, wie der Fisch mit dem durchsichtigen Kopf durch die Tiefen des Meeres schwimmt (BW24* berichtete).

„Die ferngesteuerten Kameras haben mehr als 5.600 erfolgreiche Tauchgänge durchgeführt und mehr als 27.600 Stunden Videomaterial aufgezeichnet“, erklärte das MBARI. „Trotzdem sind sie diesem Fisch nur neunmal begegnet.“ *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.