Herkules ist ein Glockenturm

Witzige Verwechslungen: Foto-Roboter liegt mit Beschreibung daneben

Kassel. Was auf Fotos zu sehen ist, ist für den Betrachter meist eindeutig. Schwerer ist das für ein Computer-Programm. Ein neuer Foto-Roboter begeistert mit seinen falschen Beschreibungen gerade das Netz.

Der vor kurzem von Microsoft veröffentlichte Foto-Roboter namens Captionbot zeigt, wie schwer es sein kann, Motive zu erkennen. Das Prinzip des Programms ist einfach: Bilder können im Internet hochgeladen werden, und der Captionbot zeigt dann eine Beschreibung dazu an. Dabei liegt er bei etwa der Hälfte der Fälle auf witzige Weise daneben und begeistert damit die Nutzer.

So erkennt der Foto-Roboter beispielsweise in einem Bild von US-Präsident Barack Obama (54), der seine Ehefrau Michelle Obama (52) küssen will, einen Mann mit Handy.

Wir haben dem Foto-Roboter Bilder von Wahrzeichen aus der Region gezeigt:

In der Region erkennt den Herkules wohl jeder. Das Foto-Programm sieht in dem Wahrzeichen von Kassel allerdings je nach Blickwinkel einen Glockenturm oder ein Kuscheltier.

Bei Fotos von Göttingens Wahrzeichen dem Gänseliesel erkennt das Programm je nach Aufnahme eine Blumenvase oder einen traurigen Menschen vor einem Steinhaus

Hier geht es zum Captionbot

Weitere Bildbeschreibungen:

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.