China: Unruhen blutig erstickt

China: Unruhen blutig erstickt
1 von 8
Diese Bilder von den Unruhen zeigte das chinesische Staatsfernsehen CCTV.
China: Unruhen blutig erstickt
2 von 8
Diese Bilder von den Unruhen zeigte das chinesische Staatsfernsehen CCTV.
China: Unruhen blutig erstickt
3 von 8
Diese Bilder von den Unruhen zeigte das chinesische Staatsfernsehen CCTV.
China: Unruhen blutig erstickt
4 von 8
Diese Bilder von den Unruhen zeigte das chinesische Staatsfernsehen CCTV.
China: Unruhen blutig erstickt
5 von 8
Diese Bilder von den Unruhen zeigte das chinesische Staatsfernsehen CCTV.
China: Unruhen blutig erstickt
6 von 8
Diese Bilder von den Unruhen zeigte das chinesische Staatsfernsehen CCTV.
China: Unruhen blutig erstickt
7 von 8
Ausgebrannte Busse in der Provinz Xinjiang.
China: Unruhen blutig erstickt
8 von 8
Ein demoliertes Geschäft in der Provinz Xinjiang.

Peking - Bei Ausschreitungen in der chinesischen Provinz Xinjiang sind mindestens 140 Menschen ums Leben gekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Ein Jahr nach Brandkatastrophe: Grenfell Tower in Grün
Ein Jahr nach dem Brand des Grenfell Towers ist zur Erinnerung an die 72 Toten das ausgebrannte Hochhaus in London in …
Ein Jahr nach Brandkatastrophe: Grenfell Tower in Grün
Was trieb den Acht-Meter-Buckelwal an die Ostsee? Untersuchung steht aus
Irrgast in der Ostsee: Ein junges Buckelwal-Weibchen treibt tot im Wasser. Normalerweise sollte das Tier in der Arktis …
Was trieb den Acht-Meter-Buckelwal an die Ostsee? Untersuchung steht aus