1. Startseite
  2. Welt

Historischer Moment in Rom: Der Papst geht in Ruhestand

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
1 / 12Historischer Moment am 28. Februar 2013 für eine Milliarde Katholiken weltweit: Papst Benedikt XVI. geht in Ruhestand. © dpa
null
2 / 12Historischer Moment am 28. Februar 2013 für eine Milliarde Katholiken weltweit: Papst Benedikt XVI. geht in Ruhestand. © dpa
null
3 / 12Historischer Moment am 28. Februar 2013 für eine Milliarde Katholiken weltweit: Papst Benedikt XVI. geht in Ruhestand. © dpa
null
4 / 12Historischer Moment am 28. Februar 2013 für eine Milliarde Katholiken weltweit: Papst Benedikt XVI. geht in Ruhestand. © dpa
null
5 / 12Historischer Moment am 28. Februar 2013 für eine Milliarde Katholiken weltweit: Papst Benedikt XVI. geht in Ruhestand. © dpa
null
6 / 12Historischer Moment am 28. Februar 2013 für eine Milliarde Katholiken weltweit: Papst Benedikt XVI. geht in Ruhestand. © dpa
null
7 / 12Historischer Moment am 28. Februar 2013 für eine Milliarde Katholiken weltweit: Papst Benedikt XVI. geht in Ruhestand. © dpa
null
8 / 12Historischer Moment am 28. Februar 2013 für eine Milliarde Katholiken weltweit: Papst Benedikt XVI. geht in Ruhestand. © dpa
null
9 / 12Historischer Moment am 28. Februar 2013 für eine Milliarde Katholiken weltweit: Papst Benedikt XVI. geht in Ruhestand. © dpa
null
10 / 12Historischer Moment am 28. Februar 2013 für eine Milliarde Katholiken weltweit: Papst Benedikt XVI. geht in Ruhestand. © dpa
null
11 / 12Historischer Moment am 28. Februar 2013 für eine Milliarde Katholiken weltweit: Papst Benedikt XVI. geht in Ruhestand. © dpa
null
12 / 12Historischer Moment am 28. Februar 2013 für eine Milliarde Katholiken weltweit: Papst Benedikt XVI. geht in Ruhestand. © dpa

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion