Kunst erobert die Kasseler Südstadt

Alles auf einen Blick: Der Galerie-Guide stellt die Kunstbetriebe der Südstadt vor. Erhältlich ist das Heft in allen Galerien, in Museen sowie beim Kulturamt der Stadt Kassel.
1 von 8
Alles auf einen Blick: Der Galerie-Guide stellt die Kunstbetriebe der Südstadt vor. Erhältlich ist das Heft in allen Galerien, in Museen sowie beim Kulturamt der Stadt Kassel.
Blick über den Tellerrand: Galeristin Ulrike Petschelt, die lange Zeit in Paris lebte, stellt in erster Linie Werke von Künstlern aus dem französischen Sprachraum aus. Unser Foto zeigt sie mit einer Skulptur von François Weil.
2 von 8
Blick über den Tellerrand: Galeristin Ulrike Petschelt, die lange Zeit in Paris lebte, stellt in erster Linie Werke von Künstlern aus dem französischen Sprachraum aus. Unser Foto zeigt sie mit einer Skulptur von François Weil.
Quirlige Atmosphäre: Die Frankfurter Straße ist viel befahren und laut. „Mitten im Leben“ nennt es Galeristin Ulrike Petschelt.
3 von 8
Quirlige Atmosphäre: Die Frankfurter Straße ist viel befahren und laut. „Mitten im Leben“ nennt es Galeristin Ulrike Petschelt.
Basis in der Südstadt: Tobias Rasch und seine Assistentin Nina Bertolino zeigen in ihrer Galerie Werke von jungen Künstlern. Zudem ist Rasch deutschlandweit auf Messen unterwegs, zuletzt realisierte er eine Ausstellung in Belgrad.
4 von 8
Basis in der Südstadt: Tobias Rasch und seine Assistentin Nina Bertolino zeigen in ihrer Galerie Werke von jungen Künstlern. Zudem ist Rasch deutschlandweit auf Messen unterwegs, zuletzt realisierte er eine Ausstellung in Belgrad.
Trio mit Zielen: Melanie Vogel (von links), Tobias Rasch und Ulrike Petschelt wollen die Galerie-Szene in der Südstadt weiterentwickeln. Dafür arbeiten sie zusammen, legen zum Beispiel Ausstellungseröffnungen auf dasselbe Datum.
5 von 8
Trio mit Zielen: Melanie Vogel (von links), Tobias Rasch und Ulrike Petschelt wollen die Galerie-Szene in der Südstadt weiterentwickeln. Dafür arbeiten sie zusammen, legen zum Beispiel Ausstellungseröffnungen auf dasselbe Datum.
Ideale Lage: Die Warte für Kunst liegt am Fuße des Weinbergs – für Melanie Vogel der perfekte Ort.
6 von 8
Ideale Lage: Die Warte für Kunst liegt am Fuße des Weinbergs – für Melanie Vogel der perfekte Ort.
Seit wenigen Monaten an der Frankfurter Straße: Thomas Hofer von der Kunstwerkstatt – hier mit lebensgroßen Figuren des Animationsfilmers Norbert Hobrecht – wünscht sich noch mehr Publikum für die Südstadtgalerie.
7 von 8
Seit wenigen Monaten an der Frankfurter Straße: Thomas Hofer von der Kunstwerkstatt – hier mit lebensgroßen Figuren des Animationsfilmers Norbert Hobrecht – wünscht sich noch mehr Publikum für die Südstadtgalerie.
Volles Programm: Melanie Vogel bietet jungen Künstlern in ihrer Warte für Kunst eine Plattform. Im documenta-Sommer realisierte sie sage und schreibe acht Ausstellungen.
8 von 8
Volles Programm: Melanie Vogel bietet jungen Künstlern in ihrer Warte für Kunst eine Plattform. Im documenta-Sommer realisierte sie sage und schreibe acht Ausstellungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (13)
Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (13)
Halloween 2018: Die besten Kostüme und Verkleidungen 
Halloween 2018: Die besten Kostüme und Verkleidungen 
Halloween 2018: Die besten Kostüme und Verkleidungen 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.