Spektakuläre Bilder der Naturgewalten

Spektakuläre Bilder der Naturgewalten
1 von 17
Zwischen Australien und Tahiti ist auf dem Meeresgrund ein Vulkan ausgebrochen.
Spektakuläre Bilder der Naturgewalten
2 von 17
Seit Montag steigen gewaltige Dampfsäulen und Rauchwolken über dem Seegebiet in der Nähe der Insel Tongatapu empor.
Spektakuläre Bilder der Naturgewalten
3 von 17
Der Vulkan liegt etwa zehn Kilometer vor der Südwestküste von Tongatapu.
Spektakuläre Bilder der Naturgewalten
4 von 17
In dieser Region gibt es etwa 36 unterseeische Vulkane.
Spektakuläre Bilder der Naturgewalten
5 von 17
Wissenschaftler brachen auf, um die heftigen geologischen Aktivitäten genauer zu untersuchen.
Spektakuläre Bilder der Naturgewalten
6 von 17
Bekannter sind die Vulkanausbruche auf den Kontinenten, wie dieser des Vulkans Llaima in Chile aus dem Jahr 2008.
Spektakuläre Bilder der Naturgewalten
7 von 17
Ein Lavastrom verschluckt eine Straße auf der Insel La Reunion im Indischen Ozean.
Spektakuläre Bilder der Naturgewalten
8 von 17
Der bekannteste europäische Vulkan ist der Vesuv in Italien.
Spektakuläre Bilder der Naturgewalten
9 von 17
Auch Flutkatastrophen fordern immer wieder Opfer. Besonders betroffen: flache Regionen wie zum Beispiel Holland. Zu sehen: Im Februar 1953 versinkt die niederländische Provinz Zeeland in einer Sturmflut.

Schon immer haben die Naturgewalten die Erde bestimmt. Aber meistens ist das spektakuläre Naturschauspiel auch mit Gefahr und Tod für den Menschen verbunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (14)
Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (14)
Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (13)
Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (13)

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.