Notlandung: Riesen-Airbus A 380 verliert Triebwerk-Teile

1 von 12
Ein Riesen-Airbus A 380, ist am 4. November nur knapp einer Katastrophe entgangen.
2 von 12
Das Flugzeug musste nach einem Triebwerksausfall in Singapur notlanden.
3 von 12
Nach Zeugenberichten soll es eine Explosion gegeben haben.
4 von 12
Das Triebwerk des Quantas-A 380 ist völlig demoliert.
5 von 12
In Indonesien regnete es Trümmerteile.
6 von 12
Sie stammen von der Quantas-Maschine.
7 von 12
Ein indonesischer Fernsehsender zeigte Metallteile, von denen einige die Größe einer Tür hatten.
8 von 12
Der A 380 ist das größte Passagierflugzeug der Welt. An Bord befanden sich bei dem Zwischenfall 459 Menschen.
9 von 12
Keiner der Passagiere ist verletzt worden. Alle konnten das Flugzeug sicher verlassen.

Singapur - Ein Riesen-Airbus A 380, ist am 4. November nur knapp einer Katastrophe entgangen. Das Flugzeug musste nach einem Triebwerksausfall in Singapur notlanden. Zeugen sprechen von einer Explosion.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Friederike fegt mit Orkanböen über die Region - Leserbilder
Sturm Friederike fegte am Donnerstag über die Region. Unsere Leser aus Nordhessen und Südniedersachsen haben uns viele …
Friederike fegt mit Orkanböen über die Region - Leserbilder
Hurtigruten: Neues Expeditionsschiff in die Antarktis - Reportage im ZDF
Das im Bau befindliche neue Expeditionsschiff "Roald Amundsen" von Hurtigruten wird 2018/19 in der Antarktis unterwegs …
Hurtigruten: Neues Expeditionsschiff in die Antarktis - Reportage im ZDF