Polizei probt Ernstfall: Geiselnahme am Flughafen simuliert

1 von 9
Sechs Wochen vor der Eröffnung des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg hat die Polizei mit einem Großaufgebot eine Geiselbefreiung geprobt. 600 Polizisten und Spezialkräfte aus mehreren Bundesländern waren am Donnerstag beteiligt. Simuliert wurde ein Sorgerechtsstreit, in dem ein Vater sein Kind entführt und sich stundenlang in einer Maschine verschanzt. An Bord des Fliegers waren in dem Szenario 82 weitere Passagiere.
2 von 9
Sechs Wochen vor der Eröffnung des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg hat die Polizei mit einem Großaufgebot eine Geiselbefreiung geprobt. 600 Polizisten und Spezialkräfte aus mehreren Bundesländern waren am Donnerstag beteiligt. Simuliert wurde ein Sorgerechtsstreit, in dem ein Vater sein Kind entführt und sich stundenlang in einer Maschine verschanzt. An Bord des Fliegers waren in dem Szenario 82 weitere Passagiere.
3 von 9
Sechs Wochen vor der Eröffnung des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg hat die Polizei mit einem Großaufgebot eine Geiselbefreiung geprobt. 600 Polizisten und Spezialkräfte aus mehreren Bundesländern waren am Donnerstag beteiligt. Simuliert wurde ein Sorgerechtsstreit, in dem ein Vater sein Kind entführt und sich stundenlang in einer Maschine verschanzt. An Bord des Fliegers waren in dem Szenario 82 weitere Passagiere.
4 von 9
Sechs Wochen vor der Eröffnung des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg hat die Polizei mit einem Großaufgebot eine Geiselbefreiung geprobt. 600 Polizisten und Spezialkräfte aus mehreren Bundesländern waren am Donnerstag beteiligt. Simuliert wurde ein Sorgerechtsstreit, in dem ein Vater sein Kind entführt und sich stundenlang in einer Maschine verschanzt. An Bord des Fliegers waren in dem Szenario 82 weitere Passagiere.
5 von 9
Sechs Wochen vor der Eröffnung des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg hat die Polizei mit einem Großaufgebot eine Geiselbefreiung geprobt. 600 Polizisten und Spezialkräfte aus mehreren Bundesländern waren am Donnerstag beteiligt. Simuliert wurde ein Sorgerechtsstreit, in dem ein Vater sein Kind entführt und sich stundenlang in einer Maschine verschanzt. An Bord des Fliegers waren in dem Szenario 82 weitere Passagiere.
6 von 9
Sechs Wochen vor der Eröffnung des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg hat die Polizei mit einem Großaufgebot eine Geiselbefreiung geprobt. 600 Polizisten und Spezialkräfte aus mehreren Bundesländern waren am Donnerstag beteiligt. Simuliert wurde ein Sorgerechtsstreit, in dem ein Vater sein Kind entführt und sich stundenlang in einer Maschine verschanzt. An Bord des Fliegers waren in dem Szenario 82 weitere Passagiere.
7 von 9
Sechs Wochen vor der Eröffnung des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg hat die Polizei mit einem Großaufgebot eine Geiselbefreiung geprobt. 600 Polizisten und Spezialkräfte aus mehreren Bundesländern waren am Donnerstag beteiligt. Simuliert wurde ein Sorgerechtsstreit, in dem ein Vater sein Kind entführt und sich stundenlang in einer Maschine verschanzt. An Bord des Fliegers waren in dem Szenario 82 weitere Passagiere.
8 von 9
Sechs Wochen vor der Eröffnung des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg hat die Polizei mit einem Großaufgebot eine Geiselbefreiung geprobt. 600 Polizisten und Spezialkräfte aus mehreren Bundesländern waren am Donnerstag beteiligt. Simuliert wurde ein Sorgerechtsstreit, in dem ein Vater sein Kind entführt und sich stundenlang in einer Maschine verschanzt. An Bord des Fliegers waren in dem Szenario 82 weitere Passagiere.
9 von 9
Sechs Wochen vor der Eröffnung des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg hat die Polizei mit einem Großaufgebot eine Geiselbefreiung geprobt. 600 Polizisten und Spezialkräfte aus mehreren Bundesländern waren am Donnerstag beteiligt. Simuliert wurde ein Sorgerechtsstreit, in dem ein Vater sein Kind entführt und sich stundenlang in einer Maschine verschanzt. An Bord des Fliegers waren in dem Szenario 82 weitere Passagiere.

Polizei probt Ernstfall: Geiselnahme am Flughafen simuliert

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Amatrice - Im italienischen Erdbebengebiet hat eine Lawine ein Hotel verschüttet. Die Rettungskräfte kämpfen mit den …
Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote
Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

München - Mit Geschwindigkeiten von bis zu 232 km/h fegte der Orkan Kyrill 2007 durch Europa. Allein in Deutschland …
Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung