Frachter strandet vor niederländischer Küste

Amsterdam - Das nächste Schiffsunglück: Vor der niederländischen Küste ist ein Frachter auf Grund gelaufen. Der Anker des 155 Meter langen Schiffs hatte sich gelöst, so dass es Richtung Strand driftete.

Vor der niederländischen Küste ist ein 155 Meter langer Frachter auf Grund gelaufen. Der Anker des Schiffs löste sich bei einem Sturm am frühen Freitagmorgen, so dass die “Aztec Maiden“ Richtung Strand driftete, wie ein Sprecher der Küstenwache dem Fernsehsender NOS sagte.

An Bord des Frachters waren demnach 21 Crewmitglieder. Ladung führte das Schiff nicht mit sich. Die “Aztec Maiden“ strandete vor Wijk aan Zee, 20 Kilometer westlich von Amsterdam. Schlepper sollten das philippinische Schiff wieder aufs offene Meer ziehen.

Der Sprecher betonte, es gebe keine Berichte über auslaufendes Öl, aber die Situation werde sehr genau überwacht.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.