Frankreich

Nach Pannen: AKW Fessenheim vom Netz

+
Das Atomkraftwerk Fessenheim im Elsass in Frankreich (Archivbild).

Fessenheim  - Nach einer Panne ist das französische Atomkraftwerk Fessenheim am Wochenende vorübergehend komplett vom Netz genommen worden.

Einer der beiden Reaktoren des unmittelbar an der deutschen Grenze gelegenen Akws schaltete sich nach Angaben des Betreibers EDF am Freitagabend nach einer Panne außerhalb des Atomkreislaufs automatisch ab und wurde am Sonntagmorgen wieder hochgefahren. Der andere Reaktor wurde schon vor fast zwei Wochen gestoppt.

Reaktor Nummer zwei schaltete sich am Freitagabend gegen 22.40 Uhr ab, nachdem sich ein Ventil ungeplant geschlossen hatte, wie EDF am Samstag mitteilte. Für Sicherheit und Umwelt bestehe keine Gefahr. Am Sonntagmorgen um 04.00 Uhr wurde der Reaktor wieder hochgefahren. Reaktor Nummer eins war schon am 9. April vom Netz genommen worden. Grund dafür war ein Leck in einem Wasserschlauch, durch den nach EDF-Angaben aber kein radioaktiv belastetes Wasser floss.

Umweltschützer nahmen die Pannen zum Anlass, um erneut die Schließung von Frankreichs ältestem Atomkraftwerk zu fordern. Es sei Zeit, die lebensverlängernden Maßnahmen der Atommeiler zu stoppen, die immer gefährlicher würden, hieß es in einer Erklärung der Fessenheim-Gegner.

Die beiden 900-Megawatt-Reaktoren von Fessenheim wurden 1977 und 1978 in Betrieb genommen. Frankreichs Staatspräsident François Hollande hat die Stilllegung des Kraftwerks bis Ende 2016 versprochen.

Fukushima: Schock-Bilder aus der Todeszone

Fukushima: Schock-Bilder aus der Todeszone

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.