Erst in der 28. Schwangerschaftswoche

Frau bringt Baby in 12.000 Metern Höhe zur Welt - alle wohlauf

Ouagadougou - Eine Frau hat in 12.000 Metern Höhe ihre kleine Tochter zur Welt gebracht. Sie war in einem Flugzeug von Guinea nach Burkina Faso unterwegs.

Eine junge Frau hat in einem Flugzeug 12.000 Meter über der Erde ihre kleine Tochter zur Welt gebracht. Die Frau war in einer Maschine der Fluggesellschaft Turkish Airlines vom Conakry in Guinea nach Istanbul unterwegs, als plötzlich die bei der 18-Jährigen die Wehen einsetzten. Unter Mithilfe des Kabinenpersonals und anderer Passagiere ging die Geburt des kleinen Mädchens relativ reibungslos über die Bühne und die Kleine bekam den Namen „Kadiju“ verliehen.

Nach einer Zwischenlandung in Ouagadougou in Burkina Faso wurden Mutter und Kind wohlauf, aber erschöpft in ein Krankenhaus gebracht. Der Vorfall ereignete sich bereits am Freitag, ging aber erst jetzt in den sozialen Netzwerken viral.

Ab der 36. Schwangerschaftswoche wird Schwangeren von einem Flug abgeraten und normalerweise werden diese auch von den Fluggesellschaften nicht mehr befördert. Laut der türkischen Zeitung Hürriyet gab eine Flugbegleiterin zu Protokoll, dass die junge Frau, angegeben hatte, erst in der 28. Schwangerschftswoche zu sein. Man hätte ihr die weit fortgeschrittene Schwangerschwaft nicht ansehen können und es habe keinen Grund gegeben, an ihren Worten zu zweifeln, so die Flugbegleiterin.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.