Das ist der Grund

Frau geht zur Polizei - danach wird die Wache abgesperrt und der Räumungsdienst rückt an

Als Polizist sieht man so allerhand Dinge während dem Arbeitstag. Was eine Frau in Leverkusen mit zur Wache nahm, ist alles andere als alltäglich. 

Mit einer funktionsfähigen Weltkriegsgranate ist eine 90-jährige Frau auf einer Polizeiwache in Leverkusen erschienen. Ihr Mann habe die russische Splittergranate 1943 aus dem Krieg mitgebracht - seitdem habe sie zu Hause auf dem Schreibtisch gelegen, sagte die Rentnerin nach Angaben der Polizei vom Donnerstag. 

Polizei zweieinhalb Stunden lahmgelegt

Nach dem Tod ihres Mannes wolle sie das Teil aber nicht mehr im Haus haben. Die Beamten sperrten die Wache ab und forderten den Kampfmittelräumdienst an, der die Granate sicherstellte. Der Betrieb auf der Wache war am Mittwoch für zweieinhalb Stunden lahm gelegt.

Lesen Sie auch: 88 Jahre alte Flaschenpost - und der Finder kennt den Absender

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Marc Tirl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.