Hinweise auf Gewalteinwirkung

Frau findet zwei tote Handwerker im Keller

Taunusstein - Zwei Handwerker werden tot in einem Keller in Hessen entdeckt. Wie die Männer ums Leben kamen, ist nicht klar. Spuren von Gewalt geben den Ermittlern Rätsel auf.

Zwei tote Handwerker sind im Keller eines Einfamilienhauses im hessischen Taunusstein entdeckt worden. Es gebe Anzeichen für eine Gewalteinwirkung, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Wiesbaden, ohne Einzelheiten zu nennen.

Hinweise auf eine Explosion oder einen Unfall seien bislang nicht bekannt.

Mysteriöser Leichenfund

Eine Bewohnerin des Hauses entdeckte die Leichen am frühen Donnerstagabend. Sie habe die beiden Männer beauftragt, Verputzerarbeiten im Keller des Hauses auszuführen. Sie sei dann einige Stunden auswärts gewesen. Als sie zurückkehrte, entdeckte sie die Leichen im Keller.

Polizei steht vor einem Rätsel

Zur Art der Verletzungen der 38 und 58 Jahre alten Männer machte der Staatsanwalt zunächst keine Angaben. Eine Obduktion am Freitag sollte die genaue Todesursache klären. Ob die Männer im Streit aufeinander los gingen, oder einer den anderen und anschließend sich selbst tötete, war zunächst unklar. "Wir schließen nichts aus", sagte der Staatsanwalt. Ein Polizeisprecher bezeichnete den Fall als "dubios".

dpa

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.