Frau offenbar von Ex-Mann erschossen

Korbach - Die 39-jährige Frau, die in der Nacht zum Sonntag vor ihrem Haus im nordhessischen Bad Arolsen erschossen wurde, ist offenbar von ihrem Ex-Mann ermordet worden. Er wurde festgenommen.

Der Mord an einer 39-jährigen Frau im nordhessischen Bad Arolsen ist offenbar aufgeklärt: Ihr Ex-Mann wurde unter dem dringenden Verdacht festgenommen, sie in der Nacht zum Sonntag vor ihrer Haustür erschossen zu haben, wie die Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg am Montag mitteilte. Die Tatwaffe und die Kleidung, die der Mann am betreffenden Abend trug, seien in einem Holzstoß entdeckt worden, hieß es. Der Tatverdächtige werde am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt. Über das Motiv wurden keine Angaben gemacht.

Lesen Sie auch:

Frau vor ihrer Haustür erstochen

Die Frau war in der Nacht zum Sonntag von einem Saunabesuch nach Hause gekommen. Gegen 00.15 Uhr hatten sich Nachbarn bei der Polizei über einen lautstarken Streit beschwert. Polizeibeamte sahen kurz darauf die stark blutende Frau in der Hofeinfahrt vor ihrem Einfamilienhaus im Stadtteil Mengeringhausen liegen. Der Notarzt konnte die zweifache Mutter nicht mehr retten. Die sieben und zehn Jahre alten Kinder der geschiedenen Frau schliefen in der Tatnacht in der Wohnung ihres Vaters.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.