Offenbar aus Eifersucht

Frau randaliert halbnackt in Hotel und bedroht Polizei

Bad Laasphe - Eine Frau hat sich in einem Hotel mal so richtig gehen lassen. Mit entblößtem Oberkörper attackierte sie erst andere Gäste und dann die alarmierte Polizei.

Aus Eifersucht soll eine 48-jährige Frau in einem Hotel in Bad Laasphe in der Nähe von Siegen halbnackt randaliert haben. Laut den Ermittlungen der Polizei entblößte sie ihren Oberkörper, warf mit Besteck um sich und griff ihren Mann sowie weitere Gäste an. Sie habe zudem versucht, eine andere Frau zu beißen. Selbst die alarmierten Polizisten konnten die Frau am Donnerstagabend nicht beruhigen. „Wie von Sinnen versuchte die Siegenerin nun auch einen Polizisten zu beißen und riss einem anderen Beamten die Brille aus dem Gesicht. Dann brach sie einen Brillenbügel ab und versuchte damit auf den Hals des Polizisten einzustechen“, heißt es im Polizeibericht. Dabei wurde ein Beamter leicht verletzt. Vier Polizisten waren nötig, um die tobende Frau zu überwältigen und zu fesseln. Die Frau kam in eine psychiatrische Klinik.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.