271 Pillen Methamphetamin

Frau schmuggelt Drogen im BH

Bangkok - Eine Frau wollte eine große Menge einer Designerdroge schmuggeln. Doch dann kam ihr die Polizei auf die Schliche. Durch ihr Verhalten flog schließlich auch das kreative Versteck auf.

Mit Hunderten Pillen einer Designerdroge im BH ist eine Frau in Thailand als Rauschgiftschmugglerin aufgeflogen. Die Polizei griff die Frau am Montag nach einem Hinweis in einem Busbahnhof in Rayong 140 Kilometer südöstlich von Bangkok auf, wie die „Bangkok Post“ online berichtete.

Die Polizisten hätten zunächst nichts in den Taschen der Frau gefunden, berichtete die Zeitung. „Aber die Verdächtige schaute immer wieder auf ihren Busen, deshalb haben wir sie zur näheren Untersuchung mit auf die Polizeiwache genommen“, zitiert sie einen Polizeisprecher. In ihrem Büstenhalter wurden dort 271 Pillen Methamphetamin gefunden. Die Frau habe eingeräumt, dass sie die Pillen weiter verkaufen wollte, schrieb die Zeitung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.