Frau spaziert nackt über die Straße: Mehrere Notrufe

+
In Illingen im Saarland hat eine Frau mit ihrem Nackt-Spaziergang über die Straße einen Polizeieinsatz ausgelöst (Archivbild).

Illingen - Kurioser Polizeieinsatz im saarländischen Illingen: Passanten setzten Notrufe ab, weil eine Frau (41) splitterfasernackt durch die Straßen spazierte. Dafür hatte sie auch eine Begründung parat:

Wie das saarländische Nachrichten-Portal "News Echo" jetzt berichtet, ereignete sich der Nackedei-Vorfall bereits am Sonntag. Gegen 18 Uhr gingen auch der Wache gleich mehrere Hinweise empörter Anrufer ein, wonach eine Frau splitternackt auf der Straße unterwegs sei. Die Beamten entdeckten tatsächlich eine völlig unbekleidete Dame in der Nähe eines Kreisverkehrs.

Nackte Haut und Pop: Die heißesten Fotos

Nackte Haut bei Popstars

In eine Decke gehüllt wurde die Frau zur Wache gebracht, Laut Polizei habe sie aber keinen verwirrten Eindruck gemacht. Die Nackte sei etwas aufgeregt, aber vernünftig gewesen. Auf die Frage, warum sie denn völlig unbekleidet durch die Straßen gelaufen sei, gab sie die durchaus einleuchtende Antwort, dass ihr eben danach gewesen sei. Von einer Freundin wurde sie später abgeholt und nach Hause gebracht.

ngf

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.