Frau drei Tage in diesem Unfallwrack eingeklemmt

+
Ein Frau hat in diesem Unfallwrack drei Tage überlebt.

Sydney - Es waren wohl die schlimmsten Stunden in ihrem Leben: Nach einem schweren Autounfall ist eine Australierin drei Tage unter ihrem Auto eingeklemmt gewesen, ehe Rettung kam. Ihr Bein hing fest. 

Die 45-Jährige verunglückte am ersten Weihnachtstag in einer abgelegenen Gegend bei Batlow 438 Kilometer südwestlich von Sydney, berichtete die Notrufzentrale am Donnerstag. Das Auto war 15 Meter eine Böschung hinabgestürzt. Erst am Mittwoch kam ein Teenager am Unfallort vorbei und hörte ihre Hilferufe. Er schlug Alarm.

Sie sei bereit gewesen, ihr eingeklemmtes Bein selbst zu amputieren, berichtete die Frau den Sanitätern. Sie habe dafür jedoch kein scharfes Instrument in Reichweite gehabt. Das Gewicht des Autos auf ihrem Bein habe wie eine Abschnürbinde gewirkt, sagte Sanitäter Eamonn Purcell. Die Frau kam in ein Krankenhaus in Canberra. Ihr Bein musste amputiert werden.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.