Frau ohne Kopf, Arme und Beine entdeckt

Frauenleiche im Neusiedler See: Tatverdächtiger verhaftet

+
Polizisten suchen im Fall des Leichenfundes in der Ruster Bucht am Neusiedler See die Suche nach Leichenteilen.

Nach dem Horrorfund in Österreich, bei dem Fischer am Neusiedler See einen Frauentorso ohne Arme, Beine und Kopf entdeckt haben gibt es neue Informationen. Demnach wurde ein Tatverdächtiger aus Wien festgenommen. 

Rust - Zwei Wochen nach dem Fund einer Frauenleiche im Neusiedler See hat die österreichische Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Es handele sich um einen österreichischen Staatsbürger, gegen den wegen dringenden Verdachts des Mordes ermittelt werde, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Samstag der Nachrichtenagentur APA.

Die „Salzburger Nachrichten“ berichteten unter Berufung auf Ermittlerkreise, der Mann aus Wien sei geständig. Die Tote, deren Identität offiziell noch immer nicht gänzlich geklärt ist, sei eine slowakische oder tschechische Prostituierte gewesen. Der Mann könnte dem Bericht zufolge ihr Freier gewesen sein. 

Frauentorso schwamm wohl schon seit Monaten im See

Die Staatsanwaltschaft wollte dies weder bestätigen noch dementieren. Detaillierte Auskünfte in dem Fall soll es Mitte kommender Woche auf einer gemeinsamen Pressekonferenz der Landespolizeidirektion Burgenland und der Staatsanwaltschaft Eisenstadt geben.

Ein Fischer war auf den Torso der Frau gestoßen, der rund 800 Meter vom Ufer entfernt im Wasser trieb. Polizeitaucher fanden später auch einen Kopf am Grund des Sees im Bereich der Ruster Bucht im Burgenland. Der Neusiedler See liegt sowohl auf österreichischem als auch auf ungarischem Staatsgebiet. Die Tote dürfte sich nach Polizeiangaben bereits seit einigen Monaten in dem See befunden haben. 

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.