Schweiz

Geisterfahrer verursacht Crash im Tunnel - acht Verletzte

+
Schwerer Verkehrsunfall im Schweizer Lungern-Tunnel der A8.

In einem Autotunnel in der Schweiz hat sich am Dienstag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Acht Personen wurden dabei verletzt, zwei davon schwer.

Lungern - Der Fahrer eines Mietwagens sei in dem Tunnel in Lungern südlich von Luzern im Gegenverkehr gefahren, berichtete die Kantonspolizei Obwalden. Die Hintergrunde waren zunächst unbekannt.

Kurz nach der Tunneleinfahrt kollidierte der Geisterfahrer mit einem korrekt entgegenkommenden Auto. Die Mitfahrerin in diesem Auto wurde beim Zusammenstoß schwer verletzt. Ebenfalls schwere Verletzungen erlitt eine Motorradfahrerin, die den Unfall zu spät bemerkte, stürzte und von einem weiteren Auto angefahren wurde.

Sechs weitere Personen wurden mit leichteren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht. An allen vier beteiligten Fahrzeugen - drei Autos und ein Motorrad - entstand Totalschaden. Eine Untersuchung zum Hergang läuft.

Der Tunnel Lungern war wegen des Unfalls für dreieinhalb Stunden gesperrt. Woher der Unfallverursacher stammt ist bislang unbekannt. 

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.