Hallo Sonne! Das sind die Frühlingsmode Trends

+
Lassen Sie frische Luft in Ihren Kleiderschrank. Hier erfahren Sie die Frühlingsmode Trends 2017 für Damen.

Endlich können Sie den schweren Wintermantel einmotten. Sobald die ersten Sonnenstrahlen die Nase kitzeln, wird es Zeit für luftigere Mode mit leichten Stoffen und kräftigen Farben. Erfahren Sie hier, welche Frühlingsmode Trends für Damen angesagt sind.

Alle Augen auf die Ärmel 

Im Jahr 2017 kehrt der Powerfrau-Look der 80er zurück, jedoch mit einem viel weicheren und modernen Schliff. Das zeigt sich an auffälligen Details wie breiten Taillengürteln und Schulterpolstern. Dazu tragen modebewusste Damen Rüschen auf T-Shirts, Pullovern und Hosen. Ein mädchenhaftes Rüschentop ergänzen Sie am besten durch schlichte Basics. Dazu passen dezente Accessoires.

Mit einem Statement Sleeve mischen Sie in diesem Jahr modetechnisch ganz vorne mit. Stark betonte Ärmel an Oberteilen, Kleidern und Pullovern ziehen die Blicke auf sich. Davon zeugen alleine schon die Fotos und Postings in sozialen Netzwerken wie Pinterest oder Instagram. Die voluminöse Trompeten- oder Ballonärmel erinnern an die 80er und verleihen jedem Kleidungsstück eine besondere Note.

Dazu kombinieren Sie eher schmale Kleidungsstücke – etwa Leggins, elegante Shorts oder Röcke, die Sie in Fashion Online Shops finden. Ebenfalls bei vielen Designern ein Frühlingsmode Trend: Die 7/8-Hose, die Platz für einen Hingucker wie farbige oder gemusterte Strümpfe lässt.

Blumen und positive Farben in der Frühlingsmode 2017 

Hippie-Look ist auch dieses Jahr wieder schwer angesagt. Das erleben Sie in den Kleidungsmustern, die sich durch florale Prints ausdrücken. Blumen in allen Farben und Varianten sprießen auf den Frühjahrskollektionen der Designer. Dabei geht das Spektrum von romantischen Blütenstickereien bis hin zu exotischen Mustern wie Hibiskus- oder Kaktusblüte. Grundsätzlich gilt: Je bunter und wuchtiger, desto besser. Daneben dominieren bei den Mustern vor allem Streifen und klein karierte Stoffe. Dieser Frühlingsmode Trend zieht sich über Hosen bis zu Kleidern, die Sie zum Beispiel schwarz-weiß kariert tragen.

Die Trendfarben des Frühlings sind kräftig und erfrischend. Grasgrün, genannt „Greenery“, ist laut dem Farbinstitut Pantone Color die neue Modefarbe 2017. Zu den weiteren beliebten Farben des Jahres gehören leuchtendes Gelb und Pink in verschiedensten Nuancen. Helle Nude-Töne und neutrale Farben wie Khaki ergänzen die Farbpalette und bringen frischen Wind in die Frühlingsmode 2017.

Frühlingsmode Trends: Auffällige Looks sind der Hingucker 

Erinnern Sie noch an die lustigen Aufnäher und Buttons, mit denen Sie als Teenie Löcher in Hosen überdeckt und Jacken aufgehübscht haben? 2017 kehren sie als Kontrast zu den verspielten Schnitten unter neuem Namen zurück. Die stylischen „Patches“ zieren vorzugsweise Jacken und Jeans – mit bunten und verrückten Motiven. Das Schöne daran: Die „Patches“ erhalten Sie günstig im Modeladen, daher können Sie hier ruhig Ihre Fantasie spielen lassen.

Auch bei Oberteilen wie etwa T-Shirts setzen sich auffällige Schriftzüge und Statements durch – gerne frech und provokativ. An den Füßen tragen Sie dagegen spitze Schuhe. Auch Schlappen in allen Variationen passen als Teil eines luftigen Outfits zum Look der Frühlingsmode 2017.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.