Lotte World Tower

Fünftgrößtes Hochhaus der Welt öffnet in Seoul

+
Mit einem großen Feuerwerk wurde der Lotte World Tower in Seoul eröffnet. Foto: Lee Jin-Man

555 Meter hoch und mit einer Nutzfläche, die 110 Fußballfeldern entspricht. Zur Eröffnung gab es ein elf Minuten langes Feuerwerk.

Seoul (dpa) - In der südkoreanischen Hauptstadt Seoul soll am Montag das fünftgrößte Hochhaus der Welt öffnen. Der 123 Stockwerke zählende Lotte World Tower im südöstlichen Stadtteil Jamsil ragt 555 Meter in die Höhe.

Zur Eröffnung veranstaltete der Lotte-Konzern am Sonntag ein großes Feuerwerk. Elf Minuten lang hätten 30 000 Feuerwerkskörper den Nachthimmel um den neuen Hochhausturm erhellt, berichtete "The Korea Times". 

Entworfen wurde der Wohn-, Büro- und Einkaufsturm mit einer Gesamtfläche von 505 300 Quadratmetern vom amerikanischen Architekturbüro Kohn Pedersen Fox. Beim Design sei "moderne Ästhetik mit Formen verschmolzen worden, die von historischen koreanischen Keramik-, Porzellan- und Kalligraphie-Künsten inspiriert wurden", heißt es auf der Website des Büros.

Die Nutzfläche des höchsten Wolkenkratzers des Landes entspricht 110 Fußballfeldern. Die Öffnung fällt mit dem 50. Gründungsjahr der Lotte-Gruppe zusammen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.