Fürstin Charlène und Fürst Albert zeigen ihre Zwillinge

+

Eigentlich wollte das Fürstenpaar Charlène und Albert bis Januar warten, um den Monegassen seine Zwillinge zu präsentieren. Doch nun gibt es doch schon die ersten Bilder von Thronfolger Jacques und seiner Schwester Gabriella.

Knapp zwei Wochen nach der Geburt der Grimaldi-Sprösslinge hat das Fürstenhaus von Monaco auf seiner Facebook-Seite Fotos der beiden veröffentlicht. Auf den Bildern sind Gabriella und Jacques in den Armen ihrer Mutter Charlène zu sehen.

Die Bilder wurden laut Facebook-Mitteilung im Fürstin-Gracia-Krankenhaus aufgenommen. Dort waren die Zwillinge am 10. Dezember zur Welt gekommen.

Am 7. Januar wollen die Eltern ihre Babys den Monegassen offiziell vom Palastbalkon aus präsentieren. Mit den Bildern jetzt wolle man allen Monegassen und Freunden aber vorweg ein schönes Weihnachtsfest wünschen. (mak)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.