Ohne Pausen und Kassierer

Tegut eröffnet Mini-Supermarkt in Fulda: So läuft der Einkauf im teo-Shop ab

Digitale Verkaufstechnologien erlauben Öffnungszeiten rund um die Uhr.
+
Digitale Verkaufstechnologien erlauben Öffnungszeiten rund um die Uhr.

Der Lebensmittelhändler Tegut hat am Donnerstag seinen ersten teo-Markt eröffnet. So läuft der Einkauf in dem Mini-Supermarkt in der Lindenstraße 32 in Fulda ab.

Fulda - An dem Standort mitten in Fulda testet Tegut ein innovatives Ladenkonzept.* Im 50 Quadratmeter großen teo-Markt sind nach Angaben des Unternehmens 950 Produkte für den täglichen Bedarf erhältlich. Ab Freitag ist der Lebensmittel-Shop für Kunden 24/7 geöffnet.

Statt mit Bargeld zahlt der Supermarkt-Kunde bei Tegut-teo mit der Kreditkarte oder mit dem Handy. Die Lebensmittel werden mittels Scanner abgerechnet. Der Mini-Markt in Fulda kommt also ganz ohne Kassierer aus. Dafür gibt es keine Pausen: Der Laden hat rund um die Uhr geöffnet. *Fuldaerzeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.