Radkunde

Ganzjahresreifen sind immer ein Kompromiss

+
Wer nicht ständig zwischen Winter- und Sommerreifen wechseln will, für den könnten Ganzjahresreifen eine Alternative sein - allerdings muss man Kompromisse eingehen. Foto: Angelika Warmuth/dpa

Von Winter- auf Sommerreifen und dann wieder zurück wechseln. Das ist anstrengend und zeitraubend. Ganzjahresreifen können eine Alternative sein, allerdings nur für bestimmte Autofahrertypen.

Köln (dpa/tmn) - Wer zum Frühjahr neue Autoreifen kaufen muss, denkt vielleicht über Ganzjahresreifen nach. Die sind aber unabhängig vom Hersteller immer ein Kompromiss.

In der Regel sind sie für Fahrer geeignet, die im Winter nicht zwingend auf ihr Auto angewiesen sind. "Und es bei widrigen Umständen auch mal stehen lassen können", sagt Hans-Ulrich Sander vom Tüv Rheinland.

Auch sollte die Jahresfahrleistung nicht allzu hoch sein. "Da der Kraftstoffverbrauch sowie der Reifenverschleiß im Sommer höher ist als bei einem Sommerreifen", sagt Sander. Autofahrer, die immer zwingend auf ihr Fahrzeug angewiesen sind, sollten im Sommer Sommerreifen und im Winter Winterreifen fahren.

"Die Gummimischung eines Reifens wird auf die jeweiligen Anwendungsbereiche hin optimiert." Doch je größer die Temperaturunterschiede werden, desto schwieriger die Optimierung. Zusätzlich sollte der Pneu ein gutes Nässe-Trocken-Verhalten und gute Traktion haben. Und Verschleiß, Rollwiderstand sowie Abrollgeräusche sind idealerweise gering. "Alle Parameter optimal zu gestalten, ist wie die Quadratur des Kreises", sagt Sander. Daher gilt: Der Ganzjahresreifen ist im Sommer nicht so gut wie der Sommerreifen und im Winter nicht so gut wie der Winterreifen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.