Feuriges Ständchen zum 78sten

Geburtstags-Tango für Papst Franziskus

+
Papst Franziskus feiert seinen 78. Geburtstag.

Rom - Feuriges Geburtstagsständchen für der Papst: Hunderte Tango-Tänzer aus ganz Italien haben Papst Franziskus am Mittwoch zu seinem 78. Geburtstag gratuliert.

Insgesamt 13.000 Menschen hatten sich zur Generalaudienz auf dem Petersplatz versammelt, einige brachten Kuchen mit oder reichten dem Kirchenoberhaupt einen Becher Mate-Tee. Die Tänzer waren schon früh auf den Beinen, um sich Plätze in der ersten Reihe zu sichern. Als der Papst vor die Menge trat, schwenkten sie weiße Halstücher.

Zum Ende der Audienz erklangen dann Tangorhythmen und die Paare begannen zu tanzen. "Herzlichen Glückwunsch, Papst Franziskus", rief Tanzlehrerin Cristina Carmorani, die die Aktion "Tango für den Papst" im Onlinenetzwerk Facebook organisiert hatte. "Der Tanz ist unser Geschenk an den Papst."

Der Papst ist ein glühender Tango-Anhänger. "Er ist stärker als ich, ich liebe ihn", sagte der damalige Erzbischof von Buenos Aires vor einigen Jahren in einem Interview. Nach Angaben seiner Schwester soll er in seiner Jugend ein guter Tänzer gewesen sein. Zu seinem ersten Geburtstag im Papstamt vor einem Jahr hatte Radio Vatikan die Lieblingstangos des Argentiniers gespielt, darunter "Por una cabeza" von Carlos Gardel.

Der Papst selbst plant offenbar keine größeren Feierlichkeiten zu seinem Geburtstag. Wie im vergangenen Jahr empfing er mehrere Obdachlose im Vatikan.

AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.