Schäden an Gräbern

Gefährliche Kaninchen-Plage auf Friedhof – jetzt werden sie gejagt

Ein Kaninchen sitzt auf einer Wiese.
+
Auf dem Kölner Westfriedhof sorgen Kaninchen aktuell für Probleme (Symbolbild).

Auf einem Friedhof in Köln treiben aktuell Wildkaninchen ihr Unwesen. Die Tiere sorgen für ernste Schäden – die Folgen haben könnten.

Köln – Auf dem Westfriedhof, einer der fünf größten Grabstätten in Köln*, treibt aktuell eine Horde Wildkaninchen ihr Unwesen. Die Tiere unterhöhlen Grabsteine, fressen sich an Grabbepflanzung satt und sorgen so für finanzielle und emotionale Schäden bei den Angehörigen. Für die Stadt kein unbekanntes Problem, vermehren sich die Kaninchen dank der für sie guten Lebensbedingungen auf dem Westfriedhof (Stadtbezirk Ehrenfeld*) aktuell rasant.
24RHEIN* zeigt, mit welchen Mitteln Köln gegen die Wildkaninchen-Plage vorgeht.

Um das Problem in den Griff zu bekommen, wird die Stadt jetzt aktiv – und jagd die Tiere. (mo) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.