Gefährlicher Trend: Wodka-Tampons

Berlin - Im Internet kursieren Anleitungen für eine ungewöhnliche und vor allem gefährliche Erfindung: Wodka-Tampons sollen jungen Frauen einen Kick verschaffen - doch sie bergen ein hohes Risiko.

Junge Frauen tränken Tampons in Wodka und führen sie sich vaginal ein, berichtet das Onlineportal e-newschannel.de. Auch männliche Jugendliche lassen sich teilweise auf diesen gefährlichen Trend ein und verwenden den Alkohol-Tampon anal. Dadurch sparen sich die Jugendlichen das Trinken - manchen schmeckt es einfach nicht. Außerdem dauert es auf gewöhnlichem Weg einfach seine Zeit, bis der Rausch einsetzt. Und durch die Schleimhäute in der Vagina oder dem Anus gelangt der Alkohol schneller in die Blutlaufbahn.

Die verrücktesten Geschichten aus aller Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Hier diskutieren Mädchen den neuen Trend in einem Forum

Anfangs wunderten sich Ärzte bei Mädchen mit Alkoholvergiftung noch, warum sie keinen Alkohol im Magen finden konnten. Als sie dann aber den "Trick" der Jugendlichen durchschauten, schlugen sie sofort Alarm: Bei Alkohol, der mit einem Tampon über die Schleimhäute in der Scheide aufgenommen wird, kann man die Menge nicht wie beim Trinken dosieren. Auch Warnsignale des Körpers, wie zum Beispiel Übelkeit und Schwindel, bleiben aus. Doch das sind längst nicht alle Nebenwirkungen: Die Vagina und ihre Schleimhäute sind sehr empfindlich. Durch den aggressiven Alkohol können sie regelrecht weggeätzt werden oder anderweitig Schaden nehmen.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.