In Portugal

Igitt! Gefängnis-Laken jahrelang nicht gewaschen

Lissabon - Wie eklig ist das denn? In einem portugiesischen Gefängnis lässt die Hygiene sehr zu wünschen übrig. So wurden zum Beispiel die Bettlaken von Beamten und Insassen jahrelang nicht gewaschen.

In einem portugiesischen Gefängnis sind die Bettlaken der Wachbeamten seit der Eröffnung der Anstalt vor zwölf Jahren noch nie gewaschen worden. Wie die Zeitung Jornal de Notícias am Montag berichtete, wurde die Bettwäsche der Gefangenen zuletzt vor zwei Jahren gereinigt. „Wir leben in einer ekligen Schweinerei“, beklagte einer der Vollzugsbeamten.

Einige Beamte übernachteten in Schlafsäcken, weil sie Angst hätten, sich Infektionskrankheiten zuzuziehen. Fast alle Waschmaschinen der Haftanstalt in Belas nördlich von Lissabon seien seit langem defekt. Die Arbeitskleidung der Gefangenen sei seit zwei Monaten nicht gewaschen worden. Eine Ärzte-Vereinigung warnte, von den schmutzigen Laken könnten Infektionskrankheiten ausgehen.

Die Gefängnisverwaltung reagierte auf den Zeitungsbericht mit der Ankündigung, dass die Bettlaken der Beamten nun in anderen Haftanstalten gewaschen würden. Zudem sei der Kauf einer neuen Waschmaschine in Auftrag gegeben worden. Die Haftanstalt in Belas ist in Portugal als Prominenten-Gefängnis bekannt. Dort sind unter anderem der Ex-Präsident des Fußballklubs Benfica Lissabon, João Vale e Azevedo, und der frühere Fernsehmoderator Carlos Cruz inhaftiert.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.