Ein Aufseher getötet

Wegen Trump: Gefangenenaufstand in USA

+
Das James T. Vaughn Gefängnis in Smyrna, Delaware ist Schauplatz der Geiselnahme.

Smyrna - Häftlinge nahmen in einem US-Gefängnis Aufseher und andere Insassen als Geiseln. Ein Aufseher überlebt das Geiseldrama nicht. Für Häftlinge ist die Revolte eine Reaktion auf die Politik von Präsident Trump.

Bei einem Aufstand in einem Gefängnis im US-Bundesstaat Delaware ist ein Aufseher getötet worden. Die Polizei stürmte am Donnerstagmorgen (Ortszeit) das Gefängnisgebäude in Symrna und befreite eine von Häftlingen als Geiseln genommene Aufseherin, wie der Sender ABC unter Berufung auf die Gefängnisbehörde des Bundesstaates berichtete. Ein weiterer Mitarbeiter allerdings sei ums Leben gekommen. Weitere Details nannte die Gefängnisbehörde am Donnerstag zunächst nicht.

Einige Häftlinge hätten am Mittwoch andere Insassen sowie vier Gefängniswärter als Geiseln genommen, sagte ein Polizeisprecher in Smyrna. Zwei Bedienstete wurden später freigelassen, einer von ihnen musste verletzt ins Krankenhaus. Im Laufe der Nacht ließen die Geiselnehmer auch weitere Insassen frei.

Die Geiselnehmer hatten via Rundfunk eine Gefängnisreform in Delaware, fairere Haftbedingungen, Bildung für Insassen und das Ende von Willkür gegen Häftlinge gefordert. Ein Grund für die Geiselnahme sei auch die Präsidentschaft von Donald Trump, in der sich die Bedingungen vermutlich weiter verschlechtern würden, sagten die Häftlinge. In dem Gefängnis sitzen rund 2500 Häftlinge ein, darunter etwa ein Dutzend Männer, die zum Tode verurteilt sind.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.