Gegensätze prägen Deutschland

So wird das Wetter am Pfingstwochenende

+
Das Pfingstwochenende ist laut Deutschem Wetterdienst geprägt von Gegensätzen.

Offenbach - Dürre und Waldbrandgefahr in der Mitte, Dauerregen und Unwetter im Süden: Die Wetterlage in Deutschland ist von Gegensätzen geprägt und so soll es in den kommenden Tagen auch bleiben.

Nach Angaben von Meteorologen lässt der Dauerregen im Südosten Bayerns am Freitag zwar etwas nach, doch ein Pfingstausflug lohnt kaum, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Donnerstag in Offenbach mitteilte. Besser sieht die Situation in Franken, Thüringen und Hessen aus. Dort zeigt sich am Pfingstwochenende noch am ehesten die Sonne.

So wird das Wetter in Ihrer Region!

Daher könnte am Freitag in der Mitte Deutschlands sogar der Waldbrandgefahrenindex auf 4 steigen, die zweithöchste Stufe überhaupt. Frühsommerliche Temperaturen - Ende Mai generell nicht ungewöhnlich - seien jedoch in den kommenden Tagen nirgends zu erwarten, sagte ein DWD-Meteorologe. Bis zum Ende des Monats erwarten die Fachleute Höchstwerte lediglich zwischen 15 und 22 Grad. „Die 25-Grad-Schwelle scheint damit in weiter Ferne“ sagte der Experte. Ab 25 Grad sprechen Meteorologen von einem Sommertag. Der meteorologische Sommer beginnt am 1. Juni, im Kalender aber erst am 21. Juni.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.