Geiselnahme auf Moskauer Flughafen

Moskau - Auf dem Moskauer Flughafen Domodedowo hat ein Mann am Donnerstag vorübergehend eine Passagiermaschine mit mehr als 100 Insassen in seine Gewalt gebracht.

Eine Flughafensprecherin sagte der Nachrichtenagentur AP, der Täter habe das Flugzeug nach der Landung auf der Rollbahn gekapert und die Passagiere als Geiseln genommen. Laut Polizei wurde er von Spezialkräften überwältigt. Die Maschine kam aus der nordkaukasischen Stadt Mineralnije Wodi, wie Flughafensprecherin Jelena Galanowa der AP sagte. An Bord waren neben der Besatzung 105 Reisende.

Eine Polizeisprecherin erklärte im Fernsehen, der Geiselnehmer sei von Sicherheitskräften überwältigt worden. Er habe zugestimmt, Rettungskräfte für mehrere Insassen an Bord zu lassen, und als Sanitäter verkleidete Polizisten hätten ihn festgenommen. Die russische Nachrichtenagentur ITAR-Tass berichtete, bei dem Hijacker handele es sich um einen Mann mit Wohnsitz in Mineralnije Wodi.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.